Bildungsinsel

Die Kooperation beinhaltet die Verknüpfung eines Bildungsangebotes von schulischer und außerschulischer Bildung in Tegel-Süd für Schüler*innen im Grundschulalter.
Dabei ist die Einbeziehung der Eltern ein wesentlicher Bestandteil.

Folgende Institutionen sind beteiligt:

  • Jugendamt Reinickendorf;
  • Träger der freien Jugendhilfe "Trapez e.V.";
  • Freizeitzentrum "Metronom";
  • Medienkompetenzzentrum "meredo";
  • Havelmüller-Grundschule.

 

 


Die "Bildungsinsel" ist die Fortsetzung eines seit mehreren Jahren bestehenden Netzwerkes zwischen dem Freizeitzentrum, dem meredo, Trapez e.V. und der Havelmüller-Schule.

  • Das ständig sich erweiternde Freizeitangebot des Metronoms wird koordiniert, kommuniziert und von unseren Schülern in steigender Anzahl genutzt.
  • Jeden Mittwoch findet ein gemeinsamer Projekttag der Schule mit dem Metronom in der Freizeiteinrichtung zu den Themen Theaterspiel, Kulissenbau, Holzwerkstatt, Schulhofgestaltung und Experimente statt. Lehrer*innen und Schulsozialarbeiter*innen arbeiten hier eng zusammen und sind gemeinsam für die Projekte verantwortlich.
  • In Kooperation mit Schule, Polizei und Metronom wird mit Schüler*innen der 4.-6. Klassen ein Theaterstück zum Thema Schutz vor sexuellem Missbrauch erarbeitet, das sowohl jüngeren Schülern unserer Schule als auch anderen Schulen vorgeführt wird.
  • Im Medienkompetenzzentrum meredo werden Lesewettbewerbe der Schule ausgerichtet und gemeinsame Projekte initiiert (Trickfilmprojekte, Bemalung von Stromkästen des Kiez').
  • Ebenfalls im meredo besteht das Angebot an die Elternschaft der Schule den Internetführerschein zu erlangen.
  • Zwei Sozialarbeiter*innen fördern in Zusammenarbeit mit unseren Lehrkräften die Schüler*innen beim Erwerb sozialer Kompetenzen und arbeiten bei der Vernetzung mit den außerschulischen Bildungsangeboten mit.
  • Einmal monatlich findet ein Elterncafé für Eltern der Schule im Metronom statt.
  • Alle Kooperationspartner sind Akteure in der KiezAG Tegel-Süd (Kirche, Polizei, Jugendamt, Jugendfreizeiteinrichtungen, Medienzentrum, Kindertagesstätten, Nachbarschule, betreute Wohngemeinschaften, freie Träger der Jugendhilfe, Stadtteilladen, Straßensozialarbeit).
  • Unter der Leitung der Volkshochschule finden dreimal wöchentlich vormittags in den Räumen des Metronoms Sprachkurse für Eltern mit Migrationshintergrund statt.
  • Sportanlagen beider Freizeiteinrichtungen werden von der Schule genutzt (Beachvolleyball, Streetsoccer, Gymnastikhalle).


Für die Umsetzung der Angebote werden die Räume der Kooperationspartner gemeinsam genutzt geleitet. Ein ständiger Austausch aller Beteiligten ist so gewährleistet.