Kooperationen

Die Havelmüller Grundschule pflegt Kooperationen mit folgenden Institutionen:

Meredo
Hier mehr dazu.

Bildungsinsel Tegel-Süd
Hier mehr dazu.

HaMeTra
Hier mehr dazu.

Sportvereine
Hier mehr dazu.

Volkshochschule
Deutsch für Mütter und Väter
Während der Schulzeit der Kinder können Mütter und Vätern ausländischer Herkunft 3 x wöchentlich Deutsch lernen und sich dabei zugleich mit Themen beschäftigen, die besonders für Eltern relevant sind: das Berliner Schulsystem, der Schulstart, die eigene Schule von innen und außen oder Bildungsziele.
Die Kurse sind in Niveaustufen aufgeteilt und enden auf Wunsch mit einer Prüfung.
Die Kurse bereiten auf den Deutschtest für Zuwander*innen vor, die Formalitäten sind durch die Nähe zur Schule des eigenen Kindes auf ein Minimum reduziert.
Der Unterricht läuft seit drei Jahren mit wachsender Beteiligung und findet in den Räumen des Metronoms statt.

Humboldt-Bibliothek
Für jeweils 3 Stunden steht der Kleine Bücherbus 14tägig auf unserem Schulhof. Medien jeglicher Art werden ausgeliehen und Bücherkisten für die sachkundlichen Themen zusammengestellt. Die Schüler*innen nutzen die fahrende Bibliothek ebenso regelmäßig wie die Lehrer*innen für ihren Unterricht.

Kimba-Mobil
Schulkinder bereiten unter Anleitung ihr Essen zu und werden dabei an eine gesunde Ernährungsweise herangeführt.
Unter diesem Motto hat erstmalig im Schuljahr 2010/11 der Doppeldeckerbus KIMBA an zwei Tagen auf unserem Schulhof mit unseren Kindern gearbeitet: in jeweils 9o-minütigen Kochkursen, die auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt waren.
Im Schuljahr 2011/12 wurde der Bus im Rahmen einer Projektwoche zum Thema „Mein Körper und dessen Gesunderhaltung“ ein weiteres Mal bestellt.

Kindergärten
Jeden Monat einmal besuchen uns die Vorschulkinder der katholischen Kita St. Bernhard und der Kita Neheimer Straße. Die Kinder werden auf unsere A-Klassen verteilt und nehmen dort einen Tag am Unterricht teil.
In den Klassen werden sie von ihren “alten” Kitafreund*innen in Empfang genommen und in die schulischen Rituale eingeführt. Neben dem gegenseitigen Kennenlernen spielt auch der professionelle  Austausch zwischen Erzieher*innen und Lehrer*innen eine Rolle.
Regelmäßige Treffen, die Teilnahme an gegenseitigen Festen und ein Sommerfest für die kommenden Schüler*innen und deren Eltern auf dem Schulgelände findet erstmalig im Mai 2012 statt.


In Kooperation entstandene Projekte:

  • Theaterstück zum Thema Missbrauch
    Diese Kooperation zwischen Polizei, Jugendamt und Schule gipfelt in einem seit drei Jahren stattfindenden Projekt:
    ein Theaterstück zur Prävention gegen “sexuellen Missbrauch von Kindern” wird im Freizeitzentrum Metronom von Schüler*innen der Havelmüller-Schule und Polizeibeamt*innen aufgeführt.
    Unter ehemaliger Regie des Grips-Theaters und mit Hilfe einer Regisseurin zeigen die Szenen ansatzweise Situationen, in denen Kinder in Gefahr kommen könnten. Die Szene wird an dieser Stelle eingefroren und ein Känguruh erarbeitet gemeinsam mit den Zuschauern Lösungen für ein mögliches Verhalten von Kindern.
    Als Gäste werden Berliner Grundschulen eingeladen, viele haben dieses Stück bisher gesehen.

  • 3-D-Projekt
  • Hier mehr dazu.